News

SV Hilsbach – Ein Verein stellt sich vor

Montag, 14. April 2014 19:56

Der Sportverein Hilsbach will sich dem Publikum mehr öffnen und hat aus diesem Grunde ein neues Konzept zur Zukunftssicherung des Vereins erstellt. In einer Präentation, die Sie unter dem Link:

SV Hilsbach – Ein Verein stellt sich vor

einsehen können, wird unser Verein der breiten Öffentlichkeit, vorgestellt. Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Konzept mittragen und unseren Verein unterstützen.

 

Thema: Für Alle |  Komm. (0) | 

Info aus der Vorstandschaft – Dezember 2014

Montag, 15. Dezember 2014 7:52

Liebe Mitglieder,
liebe Fußballfreunde,
in den letzten Wochen haben wir uns innerhalb der Vorstandschaft intensiv Gedanken gemacht, wie die Ausrichtung des SV-Hilsbach für die Zukunft aussieht. Ziele zu haben ist aus meiner persönlichen Sicht wichtig. So steht schon in alten Schriften geschrieben „Wenn man das Ziel nicht kennt, ist kein Weg der richtige“. Was sind aber die passenden Ziele für den SV-Hilsbach?
Eines ist uns in der Diskussion klar geworden: An oberster Stelle muss das stehen, das uns als Hilsbacher Verein identifiziert: Hilsbacher Spieler als Basis, Spieler aus der eigenen Jugendarbeit zu integrieren, klar als „Verein aus Hilsbach“ erkennbar zu bleiben. Unser Vereinsleben zu bewahren und zu fördern, ein Vereinsleben in dem Platz für Alle ist die sich mit dem SV-Hilsbach verbunden fühlen. Dazu gehört es auch zusammen zu stehen, eigene Talente zu fördern und zu integrieren. Mit der SV-Jugend, dem Trainer, den Mannschaften, der Vorstandschaft und Euch, den Mitgliedern, möchte ich dies erreichen.
Im Februar 2014 habe ich persönlich den Aufstieg bis 2017 als Ziel ausgegeben. Dies möchte ich hiermit korrigieren: Ja, wir möchten attraktiven Fußball bieten und werden uns auch zukünftig punktuell verstärken. Die Basis und unser Fundament sind aber unsere „eigenen Spieler“. Es wird keinen Aufstieg um jeden Preis geben, Wir richten uns neu aus!
Mir ist es wichtig, diesen Schritt so schnell wie möglich öffentlich zu machen um auch den Druck, der auf der Mannschaft und dem Trainer gelastet hat weg zu nehmen. Haben personelle Veränderungen zur letzten Winterpause die Mannschaft doch nachhaltig geschwächt. Aktuell ist Aufstieg kein Thema und damit die richtige Zeit das Ziel zu korrigieren. Ich finde gerade unser Zusammenhalt und die Besinnung auf unser Vereinspotential wird dem SV-Hilsbach gut tun.
Gerne bin ich bereit euch die Gründe hierfür auch im persönlichen Gespräch näher zu erläutern.
Mit sportlichem Gruß
Uwe Sailer
1.Vorstand SV-Hilsbach

Thema: Für Alle |  Komm. (0) | 

SV Hilsbach verlängert vorzeitig mit Michael Breitenberger

Sonntag, 7. Dezember 2014 18:00

michael-breitenberger-214078Eine wichtige Personalentscheidung über die Saison 2014/15 hat der SV Hilsbach getroffen. Trainer Michael Breitenberger wird noch weitere zwei Jahre auf der Kommandobrücke stehen. Für beide Seiten war die Verlängerung des Engagements nur eine Formsache. Wichtiger als der sportliche Erfolg war für die Verantwortlichen des SV, als auch für Michael Breitenberger die Tatsache, dass gemeinsam formulierte Ziele wie die Weiterentwicklung der Mannschaft oder das kontinuierliche Einbauen von jungen Spielern sich auf »sehr gutem Wege« befinden. Wie beliebt der Trainer ist, zeigt sich auch beim Trainingsbesuch. Mit durchschnittlich über 20 Spielern bei den Trainingseinheiten, macht es beiden Seiten sichtlich Spaß.

Thema: Für Alle |  Komm. (0) | 

C-Junioren

Sonntag, 30. November 2014 20:26

Holpriger Weg zum Erfolg

-Nach schlechtem Beginn kämpfte sich unser Team zurück-

Am Samstag, den 22. November 2014 reisten unsere C-Junioren als Tabellenführer Richtung Sulzfeld zum Spiel gegen die SG Sulzfeld/Rohrbach.

Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Spielführer Lars Seifert war eine Umstellung der Grundaufstellung in unserer Mannschaft erforderlich. Dies hatte zur Folge, dass unser Team in der Anfangsphase Probleme im Aufbauspiel hatte. Dennoch konnten in den ersten Minuten zwei Großchancen erarbeitete werden, jedoch ohne Torerfolg. In der 5. Spielminute konnten die Gäste ein Missgeschick in unserer Hintermannschaft nutzen und den Führungstreffer erzielen. In der Folgezeit kämpfte sich unser Team in die Begegnung und übernahm das Geschehen auf dem Feld. Die Gastgeber blieben ihrerseits durch ihre beiden wuseligen Stürmer sowie durch Schüsse aus der zweiten Teihe jederzeit torgefährlich. In der 21. Min. verlängerte Thimo König per Kopf eine Eckballflanke von Niklas Beck zu Luca Sitzler – dieser versenkte den Ball vom Strafraumeck unhaltbar im Tor zum 1:1 Ausgleich. Nun drängte unser Team auf den zweiten Treffer, doch die robuste Hintermannschaft der Sulzfelder hielt bis zum Pausenpfiff aufopferungsvoll dagegen. Es war nur eine Frage der Zeit, wie lange das gastgebende Team dem Dauerdruck standhalten konnte.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Spielgeschehen mit zunehmender Spielzeit. Durch die Einwechslung von Jonas Müller wurde unsere Hintermannschaft stabiler und unser Team spielte variabler und zielstrebiger in Richtung Tor der Sulzfelder. Zehn Minuten konnten die Platzherren dem Druck noch standhalten, doch dann schwanden deren Kräfte und unsere Mannschaft kam zu Chancen im Minutentakt. In der 45. Minute setzte sich Niklas Beck auf der rechten Angriffsseite durch und flankte ins Zentrum. Die Hereingabe verwertete Marko Zecevic zum 1:2 Führungstreffer. Nach diesem Treffer versuchte die SG Sulzfeld/Rohrbach mehr in Richtung des von Yannick Pfeifer gehüteten Tors zu spielen, doch unsere konzentriert wie sicher agierende Defensive lies keine Tormöglichkeit zu. C. Baumbusch wurde in der 51. Min. für den Flügelflitzer Niklas Beck eingewechselt und bereits vier Minuten später wurde er nach einer Traumkombination von Miro Keller mustergültig bedient. Cristof versenkte den Ball zum vorentscheidenden Treffer (1:3). Nun ging es Schlag auf Schlag. Bereits drei Minuten später wurde Miro Keller ins Laufduell gegen zwei Abwehrspieler geschickt. Die Situation schien durch die beiden Sulzfelder Spieler geklärt zu sein, doch Miro schlenzte den Ball im Fallen aus spitzem  Winkel über den am kurzen Pfosten stehenden Torhüter hinweg ins lange Toreck zum 1:4. Nun war die Gegenwehr der Gastgeber gebrochen und Cristof Baumbusch setzte in der 63. Min. mit seinem zweiten Treffer, einen Schuss von der Strafraumgrenze in den Torwinkel den Schlusspunkt zum 1:5.

Durch eine kämpferische wie auch läuferisch geschlossene Mannschaftsleistung gewannen unsere C-Junioren nach holprigem Beginn dieses Spiel hochverdient mit 1:5 und verteidigte dadurch die Tabellenführung.

Im Einsatz waren:

Yannick Pfeifer, Luca Sitzler, Silas Bürkel, Janick Vetter, Jens Hengster, Annike Müller, Thimo König, Jonas Müller, Daniel Kappler, Simon Rudy, Niklas Beck, Miro Keller, Marko Zecevic, Mazlum Coban, Cristof Baumbusch und Sam Graf.

 

Thema: Für Alle, Junioren |  Komm. (0) | 

C-Junioren

Dienstag, 18. November 2014 21:39

Zurück an der Tabellenspitze 

-C-Junioren fegten FC Zuzenhausen 2 weg-

Am Samstag, den 15. November 2014 gastierte das zweite Team der C-Junioren des FC Zuzenhausen zum letzten Heimspiel der Vorrunde der Saison 2014/2015 in Weiler.

Die Gäste aus Zuzenhausen waren aufgrund ihrer Ergebnisse aus den bisherigen Spielen in der Saison schwer einzuschätzen. Hohe wie knappe Siege sowie unverständliche Niederlagen gegen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel standen auf deren Konto. Des Weiteren war nicht auszuschließen, dass die Mannschaft durch Spieler des Landesligakaders zur Verstärkung aufgeboten werden würden.

Nach einer gezielten und sehr guten Trainingsarbeit der zurückliegenden Woche war die taktische Marschroute unserer Mannschaft von Beginn an für jeden Zuschauer zu beobachten.

Es entwickelte sich in der Anfangsphase ein schwungvolles und technisch ansprechendes Spiel von beiden Seiten, wobei unsere Mannschaft die komplette Spielfeldbreite ausnutzte. Bereits nach drei Spielminuten verpasste Niklas Beck eine Hereingabe von Miro Keller nur um einen Schritt. Der nächste Angriff über die linke Angriffsseite und die erneute Flanke von Miro Keller wurde von einem Abwehrspieler mit einer unnatürlichen Handhaltung geblockt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lars Seifert sicher in der 7. Spielminute zum 1:0 Führungstreffer. Beflügelt durch diesen Treffer starteten unsere Jungs in der Folgezeit einen wahren Sturmlauf auf das Tor der Gäste. Miro Keller schraubte das Ergebnis innerhalb von zwanzig Minuten mit einem Hattrick auf 4:0 (11., 30. u. 31. Min.) Phasenweise war das Spielgeschehen, ausgelöst durch aggressive Coaching, Frust und unsportlichem Verhalten auf Seiten der Gäste, sehr zerfahren und Torchancen wurden nur selten herausgespielt. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten die Gäste eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr zum Anschlusstreffer nutzen.

Mit Beginn des zweiten Spielabschnitts startete unser Team erneut eine Angriffswelle nach der anderen auf das Tor der Gäste. Personelle wie taktische Änderungen nach dem Seitenwechsel brachten keinerlei Abbruch an der spielerischen Überlegenheit unserer Mannschaft.  Dies hatte zur Folge, dass Miro Keller in der 43. Minute einen Abpraller von der Freistoßmauer zum 5:1 verwerten konnte. Zahlreiche Torchancen in der Folgezeit blieben unsererseits ungenutzt, wobei die Gäste aus Zuzenhausen lediglich durch unsportliches Verhalten auf dem Platz auffielen.  Durch ein kollektives Miteinander im Verteidigungsverhalten ließen unsere Jungs keine Möglichkeiten für eine Ergebniskorrektur der Gäste zu. Im Gegenteil – Marko Zecevic erzielte in der 62. Min. nach einem Zuspiel von Nico Eichhorn den Treffer zum 6:1. In der Schlussphase hätte das Resultat auch noch höher ausfallen können, jedoch erkannte der Schiedsrichter einen Treffer von C. Baumbusch nicht an bzw. übersah bei einem Steilpass in die Spitze einen außen postierten Abwehrspieler und entschied fälschlicherweise auf Abseits.

Aufgrund einer herausragenden Mannschaftsleistung aller eingesetzten 16 Spieler ging der Sieg in dieser Höhe für unser Team in Ordnung. Abschließend ist zu erwähnen, dass auf Seiten der Gäste vier aktuelle Spieler des Kaders der Landesligamannschaft mitwirkten.

Eine grandiose Vorstellung zeigten:

Yannik Pfeiffer, Marlon Wessels, Silas Bürkel, Janick Vetter, Luca Sitzler, Jens Hengster, Thimo König, Lars Seifert, Niklas Beck, Marko Zecevic, Miro Keller, Simon Rudy, Daniel Kappler, Nico Eichhorn, Cristof Baumbusch und Nico Stein;

Thema: Für Alle, Junioren |  Komm. (0) | 

Trikotspende erhalten

Montag, 17. November 2014 10:11

Trikot   Der SV Hilsbach bedankt sich recht herzlich beim Steuerbüro Alfred Prischl für die großzügige Trikotspende an unsere Senioren.

 Der Verein hofft, dass noch viele Nachahmer dem Beispiel dieses Gönners folgen werden und verweist hier nochmals auf den Link:

Ein Verein stellt sich vor“.

Auf dem Bild: Steuerberater Alfred Prischl,Vorsitzender Uwe Sailer.

Thema: Für Alle |  Komm. (0) | 

C-Junioren

Montag, 10. November 2014 20:40

Weiterhin auf Erfolgskurs

-Ungefährdeter 3:1 Heimsieg-

Am 8. November empfing bei bestem Fußballwetter unsere Mannschaft das Team der SG Kirchardt/Berwangen auf dem heimischem Grün.

Mit schnellem Passspiel begann unser Team direkt vom Anpfiff an Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen. Einige aussichtsreiche Tormöglichkeiten blieben in der Anfangsphase ungenutzt. Nach der Anfangsviertelstunde kamen die Gäste besser ins Spiel und brachten unsere neuformierte Hintermannschaft mit zunehmender Spieldauer zusehens in Schwierigkeiten. Durch Korrekturen in der Aufstellung fand unserer Mannschaft zu ihrer gewohnten Sicherheit in der Abwehr. Eine erneute Druckphase rollte auf das gegnerische Tor zu,  jedoch gelang der erste Treffer erst kurz vor dem Pausenpfiff. In der 32. Spielminute bediente Daniel Kappler den ins Zentrum startenden Marko Zecevic – dieser umspielte im Strafraum drei Abwehrspieler und setzte den Ball zum 1:0 Halbzeitstand ins Netz.

Nach dem Seitenwechsel drängte unser Team -wie zu Spielbeginn- die Gäste in ihre Spielhälfte zurück und erarbeitete sich Tormöglichkeiten im Minutentakt. Thimo König wurde bei einen Schussversuch in der 39. Minute von einem Gegenspieler im Strafraum von hinten gestoßen, sodass der Schiedsrichter dies mit einem Strafstoß ahndete. Lars Seifert lies es sich nicht nehmen und verwandelte sicher zum 2:0. In der Folgezeit kontrollierte unsere Mannschaft das Geschehen auf dem Platz. Auch nachdem alle Wechselspieler zum Einsatz kamen, lies unser Team den Gästen keinen Raum zum Erarbeiten von Tormöglichkeiten. Den vorentscheidenden Treffer zum 3:0 steuerte Miro Keller in der 64. Min. bei; sein Flachschuss von der Strafraumgrenze landete unhaltbar im Gehäuse der Gäste. Ein technischer Fehler in unserer Hintermannschaft führte in der 68. Min. zum Anschlusstreffer für die Gäste, wobei dies der erste Ball überhaupt im Laufe des zweiten Spielabschnittes war, welcher in Richtung unseres Tores geschossen wurde.

Dieses Tor war nur noch Ergebniskorrektur, da der Schiedsrichter kurze Zeit später das Spiel beendete. Durch diesen Sieg bestätigte unser Team seine gute Platzierung und zeigte sich nach dem unglücklichen Ausscheiden aus dem Kreispokal gut erholt.  Derzeit belegen unsere C-Junioren zusammen mit der punktgleichen SG Eichtersheim/Dühren/Eschelbach den ersten Platz in der Tabelle, wobei unsere Mannschaft ein Spiel weniger auf dem Konto hat.

Zum Einsatz kamen: Sam Graf, Silas Bürkel, Lars Seifert, Janick Vetter, Marlon Wessels, Luca Sitzler, Daniel Kappler, Jens Hengster, Thimo König, Nico Eichhorn, Jonas Müller, Niklas Beck, Annike Müller, Cristof Baumbusch, Marko Zecevic und Miro Keller.

Thema: Für Alle, Junioren |  Komm. (0) | 

C-Junioren

Montag, 10. November 2014 8:53

Pokal-Krimi in Richen

-Halbfinalniederlage im Elfmeterschießen-

Unsere C-Junioren bestritten am Samstag, den 25. Oktober 2014 ihr Halbfinale im Kreispokal gegen die SG Richen/Stebbach/Ittlingen in Richen.

Bereits nach knapp sechzig Sekunden pfiff der Schiedsrichter einen Foulelfmeter, der auch zum 1:0 von den Gastgebern verwandelt wurde. Jedoch übersah der Schiedsrichter vor dem Foulspiel ein Weiterleiten des Balls mit der Hand eines gegnerischen Stürmers, der anschließend im Strafraum gefoult wurde. Der frühe Rückstand war eine denkbar ungünstige Ausgangssituation für das Spiel unserer Mannschaft. So legte unser Team die anfängliche Nervosität erst nach zehn Minuten ab und kämpfte sich in die Begegnung. Mehrere Einschussmöglichkeiten unsererseits blieben in der Anfangsviertelstunde ungenutzt, aber auch der Torhüter der Heimelf stand sicher und parierte glänzend. Auch die Gastgeber hatten einige aussichtsreiche Möglichkeiten und unser Schlussmann Yannick Pfeifer hielt was es zu halten gab.

Jens Hengster verwertete in der 17. Spielminute eine mustergültige Hereingabe von Niklas Beck aus 14m zum verdienten Ausgleich. Nun entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe von zwei gleich starken Mannschaften, die sich im Mittelfeld durch verbissen geführte Zweikämpfe nahe zu neutralisierten. Einzelaktionen waren in der Folgezeit zu beobachten. So entstand in der 32. Min. auch der Führungstreffer zum 1:2 für unser Team: Miro Keller wurde im Strafraum nach einem Konterangriff von den Beinen geholt und Lars Seifert verwandelte den zugesprochenen Elfer sicher. Mit einem knappen Vorsprung für unsere Farben ging es in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff zum zweiten Durchgang wurde den Gastgebern ein Eckball zugesprochen: Der Ball landet im Fünfmeterraum und aus einem Getümmel heraus fand das Spielgerät den Weg über unsere Torlinie zum erneuten Gleichstand. Nun war wieder Nervosität im Spiel. In der Folgezeit gelang kaum eine Kombinationen und durch viele Unterbrechungen kam kein Spielfluss zu Stande. Zum Ende hin hatten beide Teams jeweils eine gute Einschussmöglichkeit das Spiel zu entscheiden, doch nach der regulären Spielzeit stand es 2:2 und das Spiel musste um 2 x 5 Minuten verlängert werden.

In der Extrazeit wollte unser Team die Entscheidung erzwingen. Mehrere Angriffe rollten auf das Tor der Gastgeber zu, jedoch ohne einen Erfolg. So musste das Spiel, welches keinen Sieg verdient hatte, im Elfmeterschießen einen Sieger finden.

Nachdem neun Elfmeter mehr oder minder sicher verwandelt wurden, hatten wir das Glück nicht auf unserer Seite und der letzte Penalty konnte vom Goolie der Heimelf pariert werden. Somit unterlag unsere Mannschaft in einem ausgeglichenen Spiel mit 6:7 nach dem Elfmeterschießen und verpasst den Einzug ins Finale.

Dabei waren: Yannick Pfeifer, Janick Vetter, Lars Seifert, Silas Bürkel, Marlon Wessels, Jens Hengster, Luca Sitzler, Daniel Kappler, Aaron Hering, Saman Dezfooli, Annike Müller, Nico Stein, Marko Zecevic, Miro Keller, Niklas Beck und Sam Graf

Thema: Für Alle, Junioren |  Komm. (0) | 

C-Junioren

Montag, 10. November 2014 8:51

Die ersten Punkte abgegeben

Zum Heimspiel am 18. Oktober 2014 empfingen unsere C-Junioren die Mannschaft der Spielgemeinschaft Richen, Stebbach und Ittlingen in Weiler.

Unser bis dato ungeschlagenes Team stand als Tabellenführer den Kreisliga Achten gegenüber und erspielte sich nach kurzem Abtasten in der Anfangsphase die ersten aussichtsreichen Tormöglichkeiten, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Auch die Gäste hatten ihrerseits Möglichkeiten in Führung zu gehen. So setzten sie in der 29. Min. eine Schuss von der Strafraumgrenze an die Torlatte.

Im Verlauf des ersten Spielabschnittes gelang es unserer Mannschaft nicht, das Spielgeschehen durch ihr gewohntes Passspiel zu kontrollieren, sondern versuchten mit langen Bällen das Mittelfeld zu überbrücken und unsere Angreifer über die Außenbahn oder im Zentrum anzuspielen. Dies war bei den gegebenen Platzverhältnissen kein probates Mittel, da der Ball auf dem nassen Geläuf nur schwer verarbeitet werden konnte. Kurz vor der Pause landete ein Querschläger unserer Hintermannschaft bei einem Gästespieler. Diese Einladung ließ sich ein Stürmer nicht nehmen und überspielte unserem herauslaufenden Goalie mit einem Heber aus 18m und der Ball landete im Tor. So ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Kabinen.

Direkt nach Wiederbeginn zum zweiten Spielabschnitt wurde unserem Team ein Eckball zugesprochen. Die Eckballhereingabe konnte von der Hintermannschaft nicht entscheidend geklärt werden, sodass der Ball bei Thimo König landete. Seine scharfe Hereingabe flach vor das Tor verwertete Cristof Baumbusch zum 1:1. In der Folgezeit ließ unsere Hintermannschaft nicht mehr viel zu und konzentrierte sich auf die eigenen offensiven Stärken. Mehrere Großchancen sowie ein Foulelfmeter blieben von unserem Team ungenutzt. Mit zunehmender Spieldauer wurde die hart umkämpfte Begegnung unfairer, sodass der Schiedsrichter die aufgebrachten Gemüter durch Ermahnungen und Verwarnungen zu beruhigen versuchte. Ein Spielfluss kam in der verbleibenden Zeit nicht mehr zu Stande und nach einer kurzen Nachspielzeit endete die Begegnung ohne Sieger mit einem 1:1 unentschieden. Durch dieses Ergebnis bleibt unsere Mannschaft weiterhin ungeschlagen, musste jedoch die ersten Punkte abgeben.

Dabei waren: Sam Graf, Marlon Wessels, Silas Bürkel, Lars Seifert, Anni Müller, Thimo König, Daniel Kappler, Jens Hengster, Niklas Beck, Miro Keller, Marko Zecevic, Cristof Baumbusch, Maren Schorndorf, Ilkay Bilic, Luca Sitzler und Janick Vetter.

Thema: Für Alle, Junioren |  Komm. (0) | 

C-Junioren

Sonntag, 12. Oktober 2014 12:31

Hart umkämpftes Spiel mit glücklichem Ende

-SG Eichtersheim/Dühren/Eschelbach mit 2:1 geschlagen-

Am Samstag, den 4. Oktober begrüßte unser C-Juniroenteam die letztjährigen Meister auf heimischem Rasen. Nach einigen personellen Umstellungen fand unsere Mannschaft gegen die körperlich robusten Stürmern der Gäste nur schwer in Spiel. Die immer wiederkehrenden schlafmützigen ersten zehn Minuten unserer Truppe wurden schadlos überstanden und man tastete sich erst mal ab. Erst in der 11. Minute kam der Gegner in Torraumnähe, doch ohne Erfolg. Der Gegenzug unseres Teams wurde auf Kosten eines Freistoß unterbunden. Lars Seifert legte sich den Ball zurecht, brachte die Kugel in den Strafraum und die erste Torchance wurde von Marco Zecevic zur 1:0 Führung verwandelt. Eichtersheim machte, lautstark gepuscht von ihrem Trainer, jetzt mehr Druck nach vorne und erspielte sich einige gute Chancen, die von der unserer starken Hintermannschaft entschärft wurden. In der 32. Minute zog Lars Seifert in der gegnerischen Hälfte einfach mal ab,doch der Ball fand nicht ins Tor. Einige Schüsse wurden vom gegnerischen Keeper nur abgeklatscht, leider kam kein Stürmer nachgelaufen um den Rebound zu verwerten. Der Gegenangriff der Gäste brachte ihnen den Ausgleich ein. Die große Lücke zwischen Sturm und Mittelfeld, nutzte ein Spieler zum Fernschuss und die Bogenlampe senkte sich über unseren Goalie ins Gehäuse zum 1:1. Kurz danach hatte Jens Hengster die Einschussmöglichkeit zur erneuten Führung, doch sein Schuss wurde vom Keeper pariert. So ging mit 1:1 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, unser Team macht Druck und erspielte sich Torchancen, doch die erneute Führung blieb aus und man lud den Gegner, anhand unnötiger Ballverluste, zu Gegenangriffen ein. Durch aggressives Coaching der Gäste wurde das Spiel auch etwas ruppiger und unsere Spieler mussten einige Nicklichkeiten einstecken. Eichtersheim kam zweimal gut zum Abschluß, aber unser Goalie, Yannick Pfeifer, war auf dem Posten und verhinderte den Rückstand. Ab der 55. Minute begann die Zeit der Auswechslungen. Es kamen Nico Stein und Saman Dezfooli für Niklas Beck und Anni Müller, die beide ein ordentliches Laufpensum hinter sich hatten. In der 58.Minute ein strammer Schuss von Marco, knapp am Tor vorbei. Über links kämpfte sich unser Sturmtank, Miro Keller, immer wieder durch, leider erfolglos im Abschluss .In der 63 .Minute setzt er einen Ball an den Pfosten und der Abpraller verwertete Marko Zecevic zum verdienten 2:1 Führungtreffer. Nun hieß es aufpassen, denn die Gäste mobilisierten ihre letzten Kräfte, und wollte mit Gewalt den erneuten Ausgleich. Eine unglückliche Entscheidung des bisher gut pfeifenden Schiedsrichters eskalierte zu einem Platzverweis. Nun war unser Team in der Nachspielzeit in Unterzahl, doch die Gäste schafften es nicht mehr unsere Hintermannschaft in Verlegenheit zur bringen und das Spiel endete mit einem 2:1 Sieg für unsere Farben.

Dabei waren:

Yannick Pfeifer, Marlon Wessels, Silas Bürkel,Lars Seifert, Jens Hengster, Janick Vetter,Daniel Kappler, Anni Müller, Miro Keller, Niklas Beck,Marko Zecevic, Ilkay Bilek, Saman Dezfooli, Lennard Bache, Nico Stein und Cris Baumbusch;

Mit sportlichem Gruß

Hermann

Thema: Für Alle, Junioren |  Komm. (0) | 

C-Junioren

Sonntag, 12. Oktober 2014 12:26

Pokalhalbfinale problemlos erreicht

-Ungefährdeter 3:0 Sieg in Hoffenheim-

Am Donnerstag, dem 2. Oktober stand die 2. Kreispokalrunde für unsere Mannschaft auf dem Terminplan. Die Reise ging Richtung Hoffenheim wo die C4 unser Team erwartete.

Von Beginn an übernahm unsere Mannschaft das Spielgeschehen und schon in den ersten zehn Minuten standen drei Eckbälle und vier Einschussmöglichkeiten auf unserem Konto, jedoch der Ball fand nicht den Weg ins Tor. Aus einer starken Defensive heraus wurde die Hoffenheimer Mannschaft in ihrer Hälfte eingeschnürt und kam kaum über die Mittellinie. In der 19. Minute ein weiterer Eckball, getreten von Jens Hengster, Lars Seifert verfehlt knapp das Tor. Doch dann, in der 21. Minute, war es soweit! Nach einem schönen Spielzug über links, schickte Anni Müller Marko Zevecic steil, der legte von der Grundlinie mustergültig auf Miro Keller auf, der aus kurzer Distanz zur 0:1 Führung einnetzte. Kurz darauf (26.Min.) hatte Hoffenheim die einzige Gelegenheit im ersten Druchgang, jedoch verfehlte der Ball unser Gehäuse. Nun machte unser Team weiter Druck nach vorne. Ein Angriff über unsere linke Seite, wurde von einem Abwehrspieler zu kurz abgewehrt, sodass der Abpraller vor die Füsse von Anni landete. Kurzes Überlegen und die Kugel einfach mal in die Mittel. Das Speilgerät zappelt nach einem Torwartfehler zum 0:2 im Netz  (34. Min.). Hoffenheim wechselte nun Blockweise den kompletten Sturm aus, doch die letzte Chance vor der Halbzeit hatte Miro mit einem Schuss, abgeblockt, und der Nachschuss von Thimo König verfehlte sein Ziel. Pause!

Zu Beginn der 2. Halbzeit machte die TSG etwas mehr Druck nach vorne, ohne nennenswerten Erfolg, da sich die komplette Defensivabteilung keine Fehler erlaubte. Das Spiel wurde mittlerweile ruppiger, der Frust des Gegners größer und unfaire Aktionen stellten sich ein, mit Unterstützung des immer schwächer agierenden Schiedsrichters. Unser Team erspielte sich weiter gute Torchancen, zögerte aber zu lange mit dem Abschluss oder verdattelten die Gelegenheit im und am Strafraum. Auffällig waren Schwächen in der Ballannahme oder mit Unkonzentriertheit gespielte Pässe. Sehr schön anzusehen waren die von Jens eingeleiteten Seitenwechsel und langen Bälle, sowie das Laufwunder Thimo der überall zu finden war, überhaupt war es eine klasse Mannschaftsleistung. Torchancen in der 37. Und 45 Minute gingen knapp am Kasten vorbei. In der 53. Minute gab es wieder Grund zum Jubeln, als sich Miro durchtankt und Thimo bedient, der dem gegnerischen Goalie keine Chance lässt und das 3:0 erzielt. Lennard Bache rutschte in der 60. Minute knapp an einer scharfen Hereingabe vorbei. Beide Trainer machten von ihrem Wechselkontingent Gebrauch und brachten frische Kräfte. Nun trieb Marlon Wessels über die rechte Seite an, unterstützt von Thimo und Marko, wurden ein paar schöne Angriffe nach vorne getragen, leider ohne Erfolg. Zwei unschöne Szenen der Hoffenheimer und zwei Fehlschüsse auf unser Gehäuse aus klarem Abseits, war alles was zum Schluss noch nennenswert war.

Der völlig abgetauchte Schiedsrichter pfiff das Spiel in der 73. Minute ab und das war gut so.Glückwunsch an das gesamte Team und den Trainer, der mit einer besonderen “Halbzeittaktik” seinen Teil dazu beigetragen hat

Es spielten:

Yannick Pfeiffer,Silas Bürkel,Saman Dezfooli,Janick Vetter,DanielKappler,Annike Müller,Jens Hengster,Thimo König,Chris Baumbusch,Marko Zecevic,Ilkay Bilic,Miro Keller,Lennard Bache,Marlon Wessels und Sam Graf.
Mit sportlichem Gruß
Hermann

Thema: Für Alle, Junioren |  Komm. (0) | 

Sharing Buttons by Linksku